R E A C h

 

 

 

 

 

REACH (Registration, Evaluation and Authorisation of Chemicals) ist die Abkürzung für das zusätzliche Europäische Chemikalienrecht, welches seit dem 1. Juni 2007 gültig ist.

 

Für Hersteller und Importeure von chemischen Stoffen erweitert sich hierdurch die Verantwortung für die in Europa hergestellten und in Verkehr gebrachten Produkte. Verwender übernehmen die Verantwortung für die sichere Handhabung von chemischen Stoffen.

 

Das wesentliche Ziel der REACH-Verordnung ist es, das Schutzniveau für die menschliche Gesundheit und die Umwelt sicherzustellen und gleichzeitig die Wettbewerbsfähigkeit der Chemischen Industrie innerhalb der EU zu fördern. Zusätzlich werden durch die Verordnung alternative Methoden zur Gefährdungseinstufung von Substanzen vorangetrieben, um den Umfang von Tierversuchen zu reduzieren.

 

Hersteller und Importeure sind verpflichtet, Informationen über die Zusammensetzung und Verwendung ihrer Substanzen zu sammeln. Der ECHA (European Chemical Agency) in Helsinki muss die sichere Verwendung der jeweiligen Substanz nachgewiesen werden. Des Weiteren müssen die Maßnahmen zum Risiko-Management gegenüber den Verwendern kommuniziert werden.

 

Die Registrierung von Substanzen, die in Mengen von über 1 Tonne / Jahr in der EU hergestellt oder in die EU importiert werden, ist für alle Hersteller und Importeure verpflichtend.

 

Unsere gehandelten Stoffe werden ständig auf REACh-Konformität überprüft. Erfolgreiche Registrierungen finden Sie auf unserer Produktliste vermerkt.


Für weitere spezielle Fragen zu dem Thema REACH wenden Sie sich bitte an unsere Fachabteilung unter:

 reach@Schmidt-Chemie.de .